Das Filmfestival

Was braucht es für ein gutes Filmfestival?

Die Antwort ist einfach:
Einladende Kinosäle und gute Filme!

Ersteres haben wir mit dem Frauentorkino in Ravensburg gefunden.

Für die Festivalbeiträge sorgen viele bekannte Filmemacher wie auch Newcomer,
die bei uns ihre Filme präsentieren und im direkten Austausch mit dem Publikum diskutieren können.

Bewusst verzichten wir dabei auf sogenannte Branchen- Events.

Das Festival gehört den Filmemachern und ihren Zuschauern.

Ein veritables Publikumsfestival!

Der Filmnachwuchs wird gefördert durch hochkarätige Kurzfilmreihen.

So mancher „große“ Filmemacher war mit seinem Erstlingswerk bei Helga Reicherts Ehemann Adrian Kutter in Biberach.

Besonderen Wert legen die Filmtage Oberschwaben auf den Standort Kino als kulturellen Begegnungsort und darauf,

dass dieser Kulturort einer breiten Bevölkerungsschicht zugänglich sein soll.

Deshalb bieten wir in unserem Programm nicht nur die besten aktuellen Kino- und Fernsehfilme,

sondern auch ausgezeichnete Dokumentationen, Kinder- und Jugendfilme

und ausgewählte Vorstellungen im Rahmen des Inklusionsgedankens an.

Saalinformationen

Saal 1
480 Sitze
Dolby DTS

Saal 2
180 Sitze
Dolby DTS

Saal 3
80 Sitze
Dolby SR